• 4000 l/h – 16000 l/h
Uor2 p1@blue 400?g eaed31d9
Uor2 p2@blue 400?g eaed31d9
Uor2 p3@blue 400?g eaed31d9
Uor2 p4@blue 400?g eaed31d9
Uor2 p5@blue 400?g eaed31d9
UOR2 Produktbild (Ansicht 1)
UOR2 Produktbild (Ansicht 2)
UOR2 Produktbild (Ansicht 3)
UOR2 Produktbild (Ansicht 4)
UOR2 Produktbild (Ansicht 5)

Verwendung

Die Umkehrosmose-Standanlagen der Baureihe UOR2 werden zur Entsalzung von vorbehandeltem Trinkwasser- oder Brunnenwasser in Trinkwasserqualität nach dem Prinzip der umgekehrten Osmose verwendet.

Die Anlagen kommen überall dort zum Einsatz, wo (teil-)entsalztes Wasser (Permeat) benötigt wird:

·     Kesselspeisewasseraufbereitung

·     Kühlwasseraufbereitung

·     Klimatechnik

·     Teilereinigungsanlagen

·     Sterilisationsaufgaben

Funktionsweise

Der Entsalzungsvorgang von Umkehrosmoseanlagen beruht auf einem Membrandiffusionsverfahren, bei welchem reines Wasser unter hohem Druck eine semipermeable Membrane passiert und Salze, Kolloide und andere Inhaltsstoffe von der Membrane zurückgehalten werden. Das der Umkehrosmoseanlage zugeführte Wasser (Feed) wird hierbei unterteilt in einen Reinwasservolumenstrom (Permeat) und einen Abwasservolumenstrom (Konzentrat). Das Permeat wird zur Deckung von Verbrauchsspitzen in drucklosen oder druckbehafteten Wasserspeichern zwischengespeichert. Der dem Abwasser zugeführte Anteil des Konzentratvolumenstroms darf ein bestimmtes Minimum nicht unterschreiten, da es ansonsten zu Ablagerungen (Scaling oder Fouling) auf der Membranoberfläche und damit verbunden einem Leistungsrückgang der Anlage kommen kann. Zur Verbesserung des Wirkungsgrads wird der andere Anteil des Konzentratvolumenstroms vor die Pumpe zurückgeführt und zusammen mit dem Frischwasservolumenstrom erneut über die Membrane geleitet.

Die Umkehrosmoseanlagen der Baureihe UOR2 sind mit einer Mikroprozessorsteuerung ausgestattet, welche sämtliche Vorgänge steuert und überwacht. Zusammen mit entsprechendem Zubehör können die Anlagen vollautomatisch betrieben werden.

Vorteile

umweltfreundliches Verfahren ohne Einsatz von Chemikalien

kontinuierliche Permeatproduktion

vollautomatischer Betrieb möglich

geringer Bedien- und Wartungsaufwand

platzsparende Bauweise

hochwertige Mikroprozessor-Steuerung in Industrieausführung mit automatischen Spülprogrammen

temperaturkompensierte Leitfähigkeitsmessung

Abschaltoptionen bei Über- oder Unterschreitung von vorgegebenen Grenzwerten für die Leitfähigkeit

inkl. Spülmagnetventil

hochwertige Umkehrosmosemodule

GfK-Druckrohre in End-Port-Ausführung

hochwertige Bauteile (Markenfabrikate)

permeatseitige Rückschlagventile an jedem Druckrohr

Permeatports ohne Umbauaufwand sondierbar

umfangreiches Zubehörprogramm

Lieferumfang

Anschlussfertig vormontierte Umkehrosmoseanlage UOR2 auf Edelstahlgestell, bestehend aus:

Absperrventil und Vorfilter (Anzahl und Aus-führung Vorfilter typabhängig)

Eingangsbaugruppe mit Eingangsmembranventil mit angebautem wasserhydraulischem Vorsteuerventil

Regulierbaugruppe mit Spülmagnetventil, Regelventilen, Manometern

Durchflussmesser zur einfachen Kontrolle der eingestellten Volumenströme

Druckerhöhungspumpe, als vertikale, mehrstufige Kreiselpumpe in Inline-Bauweise, optional mit im Pumpenmotor integriertem Frequenzumformer zur Anpassung der Pumpenkennlinie

Drucksensor zur Überwachung des Rohwasserversorgungieferumfang

Mikroprozessorsteuerung zum halb- oder vollautomatischen Betrieb, mit Klartextanzeige, Fehlerhistorie, Leitwertmessung und -überwachung, Spülprogramm zur Konzent-ratverdrängungs- und Intervallspülung mit einstellbaren Spülzeiten

Hochleistungsmodule in Gfk-Druckrohren made in EU

Downloads

Katalogblatt

Herunterladen

Zeichnung

Herunterladen

technisches Datenblatt

Herunterladen

Sie haben Fragen zum Produkt?

Melden Sie sich gerne bei uns!