Hochwertige Wassertechnik für den Einsatz in der Industrie und in gewerblichen Anwendungen.

Spezialisten für Ihre Wasseraufbereitungsanlagen

Unsere Ingenieure beraten Sie umfassend

Industrielle Wassertechnik

Wassertechnik01?g 2d95b35b
Wassertechnik02?g 2d95b35b
Wassertechnik03?g 2d95b35b
Wassertechnik04?g 2d95b35b
Wassertechnik05?g 2d95b35b
Wassertechnik06?g 2d95b35b
Wassertechnik07?g 2d95b35b

Die W.A.L. Wasseraufbereitung Leipprand GmbH steht für sauberes Wasser und modernste Wassertechnik. Wir sind Profis in der Aufbereitung von Wasser. 

Wir entwickeln, fertigen und vertreiben seit mehr als 32 Jahren hochwertige Produkte und Anlagen zur industriellen Wasseraufbereitung. Beim Bau unserer Anlagen und Geräte zur Aufbereitung von Trink- und Brauchwässern verwenden unsere erfahrenen Ingenieur*Innen modernste Technik und Verfahren.

In den mehr als drei Jahrzehnten in denen sich W.A.L. GmbH mit der Realisierung von Wasseraufbereitungsanlagen beschäftigt, hat unser Team Projekte in nahezu jedem industriellen, oder gewerblichen Anwendungsbereich realisiert. Unser Kundenkreis umfasst dabei, Hersteller und Zulieferer aller erdenklichen Bereiche des produzierenden Gewerbes inklusive Hersteller und Zulieferer des Automotive-Sektors, Hersteller von Teilereinigungsanlagen, Hersteller von Lackieranlagen, Hersteller von Pulverbeschichtungsanlagen, Hersteller und Betreiber von Autowaschanlagen, Hersteller in allen Bereichen der F&B-Industrie, inkl. Molkereien, Käsereien, Metzgereien, Brauereien und vielen weiteren Branchen.

Die hauptsächlichen Tätigkeitsfelder der W.A.L. Wassertechnik GmbH umfassen neben der Herstellung von Anlagen und Geräten zur Wasserenthärtung vor allem auch Anlagen und Geräte zur Entsalzung von Trinkwasser und Brunnenwasser durch das moderne und umweltfreundliche Verfahren der Umkehrosmose.

Wir konstruieren und bauen Mikroprozessorsteuerungen, Messgeräte und Feldgeräte und außerdem Sensoren für den Einsatz in der Wasseraufbereitung. Zusätzlich führen wir in unserem Lager ein breites und tiefes Sortiment an Zubehörprogramm und Ersatzteilen wie zum Beispiel Armaturen, Behälter, Umkehrosmosemembranen und Umkehromsoemodule. Ebenso Druckrohre und Membrangehäuse. Weiterhin Ionenaustauschermaterialien wie Kationenaustauscher, Anionenaustauscher, Mischbetaustauscher und auch Ionenaustauscher für spezielle Anwendungen. Zusätzlich liefern wir Pumpen, Filtereinsätze, Druckerhöhungsanlagen, Dosiersystemen, Regeltechnik und vieles mehr.

Unsere Servicetechniker verwenden eine professionelle Fieldservice Management Software und ein Team aus Operatoren im Backoffice unterstützt den Außendienst. Dadurch sind wir sehr schnell bei Ihnen vor Ort und sorgen für einen reibungslosen Betrieb Ihrer Wassertechnik. Auch unabhängig davon, ob die in Ihrem Haus betriebene Anlagentechnik aus dem Hause W.A.L. Wassertechnik GmbH stammt, oder nicht.

Wenn es einen Notfall mit Ihrer Wassertechnik gibt, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Wir helfen Ihnen garantiert! Wir betreuen Anlagen aller Hersteller und nicht nur hauseigene W.A.L. Anlagen, das ist Kern unseres Servicegedankens.

Im Übrigen ist W.A.L. GmbH von der DEKRA zertifizierter Fachbetrieb nach §62 AwSV (Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen). Die Zertifizierung nach §62 AwSV hat die bekannte Zertifizierung nach §19 Wasserhaushaltsschutzgesetzt (§19 WHG) vor einiger Zeit abgelöst. Dies gewährleistet, dass unsere Servicetechniker*Innen, Techniker*Innen und Ingenieur*Innen im Umgang mit allen mit der Wasseraufbereitung in Verbindung stehenden Umweltgefahren bestens geschult sind. Im Übrigen ist durch die regelmäßig wiederkehrende Zertifizierung immer gewährleistet, dass alle aktuellen Regeln, Richtlinien und Gesetze von den Fachleuten von W.A.L. GmbH berücksichtigt werden um Umweltgefahren zu vermeiden.

 

Professionelle Wassertechnik - Ein Vertrauens Thema

Das Thema Wasser ist nicht umsonst ein sensibles Thema, denn sauberes Wasser bedeutet Leben. Seit 32 Jahren vertrauen unsere Kunden in die herausragende Kompetenz der W.A.L. Wassertechnik GmbH.

In Unternehmen mit großem Wasserverbrauch bietet es sich an, die Wassertechnik zu analysieren und gegebenenfalls zu optimieren. Wasser ist ein kostbares Gut. Die Verfügbarkeit von Wasser und vor allem auch von Trinkwasser ist in der Mitte Europas scheinbar unerschöpflich. Viele Industriebetriebe haben einen enormen Wasserverbrauch. Moderne und effiziente Wassertechnik und modernen und effiziente Produktionsverfahren haben nach den Statistiken des Umweltbundesamtes seit Beginn des einundzwanzigsten Jahrhunderts die Wasserintensität in nahezu allen Branchen des produktiven Gewerbes kontinuierlich gesengt. Die automatisierte Aufbereitung von Prozesswasser oder Spülwasser ist eine Investition in Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit. Prozesswasseraufbereitungsanlagen senken die einzusetzenden Wassermengen in den meisten Fällen erheblich. Sie senken die Kosten für den Wasserverbrauch und tragen zum Schutz der Umwelt bei.

Durch den Einsatz von modernen Verfahren zur Aufbereitung von Wasser für industrielle Prozesse, kann in sehr vielen Anwendungen der Einsatz von Chemikalien zur Konditionierung des Wassers für den jeweiligen Einsatzzweck erheblich reduziert werden. In manchen Anwendungen ermöglicht es der Einsatz von Wasseraufbereitungstechnik auch gänzlich auf den Einsatz von Chemikalien zur Konditionierung zu verzichten.

Unsere hocheffizienten Filtersysteme und Wasseraufbereitungsanlagen sind vielleicht die perfekte Ergänzung für Ihre industrielle Wassertechnik.

 

Anlagen zur Herstellung von VE-Wasser

Unter VE- Wasser versteht man vollentsalztes Wasser. VE-Wasser ist deionisiert und besitzt eine sehr niedrige Leitfähigkeit. Reinstwasser wird in zahllosen Anwendungsfällen benötigt, um den ordnungsgemäßen Betrieb von Geräten und Anlagen sicherzustellen. Dieses demineralisierte Wasser kann in verschiedenen Verfahren gewonnen werden. Diese Verfahren sind entweder der klassische Ionenaustausch mittels einer Kombination aus Kationenaustauscher und Anionenaustauscher. Auch mit dem modernen Verfahren der Umkehrosmose in Kombination mit nachgeschalteten Mischbettionenaustauschern, oder auch kombiniert mit Elektrodeionisationsanlagen (EDI) kann zu gewinnung von Reinstwasser eingesetzt werden.

Wenn die Anforderungen an das Reinstwasser nicht ganz so hoch sind, können auch zweistufige Umkehrosmoseanlagen aus dem Hause W.A.L. Wassertechnik GmbH eingesetzt werden. Bei zweistufigen Umkehrosmoseanlagen wird das Permeat genannte Reinwasser aus der ersten Stufe über eine zweite Umkehrosmosestufe weiter entsalzt und damit die elektrische Leitfähigkeit des Endprodukts noch weiter gesenkt.

 

Anlagen mit Ionenaustauschern 

Ionenaustauscher entziehen dem Wasser die Ionen welche nicht Bestandteil von reinem Wasser sind. Bei der in den meisten Fällen zum Einsatz kommenden Kombination aus Kationenaustauscher und Anionenaustauscher werden dabei positiv und negativ geladene Ionen durch das Äquivalent an Wasserstoffionen (H+) und Hydroxid-Ion (OH-) ersetzt. Auf diese Weise entsteht das VE-Wasser. Die Regeneration solcher ionenaustauscherbasierten Vollentsalzungsanlagen erfolgt durch Spülung der Ionenaustauscher mit Säure und Lauge. In der überwiegenden Zahl der Fälle werden hierfür Salzsäure und Natronlauge eingesetzt. Für den Betrieb solcher Anlagen bedeutet dies, dass allein aus Arbeitsschutzgründen nur speziell geschultes Personal mit den Anlagen und Betriebsstoffen Umgang haben darf. Darüber hinaus sind zusätzliche aufwendige und teure Betriebsausstattungen erforderlich um die bei der Regeneration entstehenden Abwässer fachgerecht zu neutralisieren um diese umweltschonend entsorgen zu können.

Darüber hinaus sind die zur Regeneration erforderlichen Chemikalien wassergefährdend. Dies hat zur Folge, dass solche Wasseraufbereitungsanlagen je nach Größe überwachungsbedürftig Anlagen darstellen, welche von einer Sachverständigenorganisation regelmäßig überprüft werden müssen.

 

Umkehrosmoseanlagen

Unsere Umkehrosmoseanlagen bringen im Gegensatz zu Anlagen mit Ionenaustauschern durchaus viele Vorteile mit sich. Das Verfahren der Umkehrosmose basiert auf moderner Membrantechnik. Das Verfahren kommt dabei ohne den Zusatz von Chemikalien aus, sofern die Umkehrosmoseanlage mit enthärtetem Wasser betrieben wird. Die treibende Kraft bei der Umkehrosmose ist Druck welcher mittels einer Flügelzellenpumpe, oder einer Kreiselpumpe in der Anlage selbst erzeugt wird. Das von der Umkehrosmoseanlage während des Betriebs kontinuierlich erzeugte Abwasser wird in der Fachsprache als Konzentrat bezeichnet und beinhaltet lediglich die auch im Rohwasser enthaltenen Inhaltsstoffe jedoch in höherer Konzentration.

Kontaktaufnahme

Bitte füllen Sie zur Kontaktaufnahme das Formular aus. Zusammenfassung Ihrer Nachricht: