• 0,5 - 36,0 m³/h
  • frequenzgeregelt
  • Wechelsbetrieb
  • Kaskadensteuerung
Pdfm p1@blue 400?g fa5e0718
Pdfm p2@blue 400?g fa5e0718
Pdfm p3@blue 400?g fa5e0718
Pdfm p4@blue 400?g fa5e0718
Pdfm p5@blue 400?g fa5e0718
PDFM Produktbild (Ansicht 1)
PDFM Produktbild (Ansicht 2)
PDFM Produktbild (Ansicht 3)
PDFM Produktbild (Ansicht 4)
PDFM Produktbild (Ansicht 5)

Verwendung

Die Doppeldruckerhöhungsaggregate des Typs PDFM sind zur Förderung/Druckerhöhung von kaltem, klarem Wasser aus drucklosen Vorratsbehältern (s.g. mittelbarer Anschluss) geeignet. Weiterhin eignen Sie sich zur Druckerhöhung in Druckwassernetzen (s.g. unmittelbarer Anschluss). Der Einsatz anderer Wässer muss mit dem Hersteller abgestimmt werden. Zur Bestimmung der Eignung ist eine ausführliche Wasseranalyse erforderlich.

Die Druckerhöhungsstationen kommen dort zum Einsatz, wo eine Druckerhöhung mit möglichst konstantem Förderdruck erforderlich ist.

  • Förderung von Wasser aus Vorlagebehältern
  • Druckerhöhung in Leitungswassernetzen
  • Förderung von Wasser aus Netztrennbehältern

Funktionsweise

Die Druckerhöhungsaggregate sind für den Zulaufbetrieb mit und ohne Vordruck sowie für Saugbetrieb mit mäßiger Saughöhe ausgelegt. Eine vollautomatische, druckabhängige Steuerung regelt die Drehzahl der sich im Betrieb befindlichen Pumpe in Abhängigkeit vom aktuellen Förderdruck sowie vom eingestellten Solldruck (PI-Regler). Sollte eine Pumpe nicht in der Lage sein, den Bedarf abzudecken, so wird die zweite Pumpe hinzu geschaltet (Kaskadenschaltung). Kleinere Entnahmemengen werden aus dem Membranausdehnungsgefäß ins Netz eingespeist, wodurch ein zu häufiges Anlaufen der Pumpe vermieden wird. Das Druckerhöhungsaggregat muss über eine geeignete Schutzvorrichtung (Zubehör) gegen Trockenlauf geschützt werden. Der Trockenlaufschutz kann als Schwimmerschalter, Druckschalter oder Elektrodenrelais ausgeführt werden.

Je nach Ausstattung kann eine gemeinsame Sammelstörmeldung oder eine Störmeldung je Pumpe am Klemmenübergabekasten abgegriffen werden.

Die Druckerhöhungsaggregate werden werksseitig elektrisch verdrahtet. Die Betriebsspannung beträgt 400V/N/PE. Die Einstellung der Druckgrenzwerte und des Vordrucks im Membranausdehnungsgefäß muss u.U. entsprechend den örtlichen Betriebsverhältnissen erfolgen. Um Einstellungen ändern zu können, ist ggf. ein zusätzliches Gerät, welches optional erhältlich ist (siehe Zubehör), erforderlich. Die werkseitige Einstellung ist auf dem Typenschild vermerkt.

Vorteile

konstanter Förderdruck

Energieeinsparung durch Drehzahlregelung

einfach zu bedienen

hochwertige Pumpentechnik vom Weltmarktführer

platzsparende Bauweise

Membranausdehungsgefäß mit kleinem Volumen

automatische Störumschaltung (Multi Master System)

automatischer Wechselbetrieb (FIFO-Pumpentausch)

automatische Kaskadensteuerung

Lieferumfang

Grundplatte aus Edelstahl-Blech mit Aufständerung zur Halterung des Elektrogehäuses

zwei Kreiselpumpen mit integrierter Steuerung und Frequenzumformer

Drucksensoren

Saugstutzen mit Absperrventilen

Druckstutzen mit Manometer und Absperrventilen

Membrandruckspeicher mit Absperrventil und Entleerventil

Elektrogehäuse mit Hauptschalter

Zubehör + Ersatzteile

Fernbedienmodul

Grundfos GO MI301 Fernbedienmodul (Adapter); zur Nutzung mit Grunfos GO-App und einem Android-Gerät

Druckschalter

Druckschalter Trockenlaufschutz 0,22 – 4 bar

Schwimmerschalter

Schwimmerschalter Trockenlaufschutz, Kabellänge 3 m

Downloads

Katalogblatt

Herunterladen

Sie haben Fragen zum Produkt?

Melden Sie sich gerne bei uns!